Keder an Sonnensegel nähen

Keder an Sonnensegel nähen

Keder an Sonnensegel nähen Die Keder an einem Sonnensegel sind der sicherste Weg, um das Segel zu befestigen. Sie müssen jedoch richtig angebracht werden, damit das Segel nicht verrutscht oder abreißt. Wenn Sie sich unsicher sind, wie Sie den Keder am besten anbringen sollen, können wir Ihnen helfen. Wir bieten eine Reihe von Tipps und Tricks für die perfekte Anbringung des Kensers an einem Sonnensegel.

Keder an ein Sonnensegel nähen

Mit einem Keder können Sie Ihr Sonnensegel an einer Metallkante oder an einer anderen Kante befestigen. In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie den Keder an Ihr Sonnensegel nähen. Zunächst einmal sollten Sie sich den Keder genau anschauen und herausfinden, wie er aufgebaut ist. Ein Keder besteht aus zwei Teilen: dem oberen und dem unteren Rand. Der obere Rand ist dicker und flacher als der untere Rand. Beide Ränder sind mit einer Metallklammer verbunden. Die meisten Kedersets enthalten auch eine Metallklammer, die Sie zum Befestigen des Keders an der Kante verwenden können. Wenn Sie jedoch keine Metallklammer haben, können Sie den Keder auch mit Nähgarn befestigen. Zuerst legen Sie den oberen Rand des Keders auf die falsche Seite des Stoffes, so dass die flache Seite nach oben zeigt.

Dann legen Sie die Metallklammer auf den Rand des Stoffes. Die Spitze der Metallklammer sollte sich in der Mitte des Randes befinden. Nun führen Sie das Nähgarn durch die Öse der Metallklammer und ziehen es fest. Dann nähen Sie die Metallklammer mit dem Nähgarn an den Stoff. Ziehen Sie das Nähgarn nicht zu fest, sonst kann es den Stoff einreißen. Als nächstes befestigen Sie den unteren Rand des Keders am Sonnensegel. Dazu legen Sie den Rand auf die falsche Seite des Segels und stecken ihn mit Nadeln fest. Dann nähen Sie den Rand mit dem Nähgarn an das Segel. Zuletzt nähen Sie die beiden Ränder des Keders mit dem Nähgarn zusammen. Ziehen Sie das Nähgarn nicht zu fest, sonst kann es den Stoff einreißen. Wenn Sie den Keder an Ihrem Sonnensegel befestigt haben, können Sie die Metallklammer entfernen. Nun können Sie Ihr Sonnensegel an der gewünschten Stelle befestigen.

Was ist ein Keder?

Ein Keder ist ein Band, das an den Rändern eines Sonnensegels befestigt wird. Dies hält das Segel an Ort und Stelle und verhindert, dass es sich bewegt oder wegfliegt. Der Keder wird normalerweise aus Kunststoff oder Metall hergestellt und kann in verschiedenen Größen und Breiten erhältlich sein.

Welche Nähtechniken gibt es für Keders?

Die meisten Sonnensegel werden mit Kedern versehen, die dem Segeltuch Halt geben und es an Ort und Stelle halten. Die Keder wird in der Regel aus Kunststoff oder Metall gefertigt und kann in verschiedenen Farben und Formen erworben werden. Es gibt allerdings auch einige Hersteller, die ihre Sonnensegel ohne Keder verkaufen. Diese sind jedoch meistens deutlich teurer als Modelle mit Keder. Wenn Sie sich für ein Sonnensegel mit Keder entscheiden, sollten Sie unbedingt auf die Qualität des Materials achten. Achten Sie darauf, dass die Keder fest an dem Segel befestigt sind und nicht verrutschen oder brechen können. Auch sollte das Material leicht zu reinigen sein, da es sich im Laufe der Zeit mit Schmutz und Vogelkot versahen kann.

Es gibt verschiedene Nähtechniken für Keders:

Die erste Methode ist die sogenannte „Kettenstiche“-Technik. Dabei wird ein Stück Kederband mit einer Nadel an das Sonnensegel genäht. Diese Methode ist sehr stabil und hält auch bei starkem Wind und Wetter gut.

Eine weitere Möglichkeit ist die „Zigzag-Stitch“-Technik. Hier wird das Kederband mit einer Nadel in einem Zickzack-Muster an das Sonnensegel genäht. Diese Methode ist etwas weniger stabil als die Kettenstiche-Technik, hält aber dennoch gut bei Wind und Wetter.

– Die letzte Methode ist die „Klettverschluss“-Technik. Dabei wird das Kederband mit einem Klettverschluss an das Sonnensegel befestigt. Diese Methode ist die einfachste von allen, hält aber nicht so gut wie die anderen beiden Techniken.

Wie nähe ich einen Keder an ein Sonnensegel?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Keder an ein Sonnensegel zu nähen. Die einfachste Methode ist wahrscheinlich, den Keder an der Naht des Segelstoffes anzubringen. Dazu nähen Sie einfach den Keder mit dem Segelstoff zusammen. Alternativ können Sie auch einen separaten Kederstreifen nähen und diesen dann an die Naht des Segelstoffes heften. Diese Methode ist etwas aufwendiger, aber sie hat den Vorteil, dass der Kederstreifen leicht entfernbar ist, falls Sie das Segel irgendwann einmal waschen müssen.

Wenn Sie den Kederstreifen nähen, müssen Sie zunächst einen Streifen Segelstoff zuschneiden, der ungefähr so breit ist wie der Keder. Dann nähen Sie den Streifen auf der Rückseite des Segels entlang der Naht. Achten Sie darauf, dass der Streifen nicht zu lang ist, sonst wird er beim Nähen stören. Anschließend heften Sie den Kederstreifen mit Stecknadeln an die Naht des Segels. Achten Sie darauf, dass der Kederstreifen nicht verrutscht, sonst wird er später beim Nähen stören. Nun nähen Sie den Kederstreifen an der Naht des Segels fest. Wenn Sie alle Nadeln entfernt haben, sollte der Kederstreifen fest an der Naht sitzen.

Fazit

Die Nähte an einem Sonnensegel sollten stets gut getackert sein, da sie sonst unter der Belastung des Segels bald reißen können. Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Nähen an Sonnensegeln ist die Wahl der richtigen Stoffe und Nähte. So sollte auf Materialien mit guter Steifigkeit und Festigkeit geachtet werden, damit das Sonnensegel auch unter Belastung hält. Bei der Wahl der Nähte sollten Sie auf eine gleichmäßige Führung des Stoffs achten, um Rucklern vorzubeugen. Die meisten Sonnensegel werden heutzutage mit einer Reißverschluss- oder Knopfzugschnürung versehen.

 

TraumCheck24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner